1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Steuerliche Behandlung von geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen

Sozialversicherungsrechtliche und steuerrechtliche Behandlung der geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse und der haushaltnahen Minijobs

Zum 1. April 2003 wurde die sozialversicherungsrechtliche und steuerrechtliche Behandlung der geringfügig entlohnten Beschäftigungsverhältnisse und der haushaltnahen Minijobs neu geregelt. Wesentliche sozialversicherungsrechtliche Punkte wurden zudem zum 1. Januar 2013 geändert. Eine umfassende Darstellung der Rechtslage können Sie der Broschüre des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales »Geringfügige Beschäftigung und Beschäftigung in der Gleitzone« (Stand: Juli 2017) entnehmen. Darin sind auch Hinweise zum Arbeitsrecht und ausführliche Fallbeispiele enthalten. Nähere Infor­mationen zu den geringfügigen Beschäftigungs­verhältnissen, insbesondere zum Beitragseinzug, erhalten Sie darüber hinaus im Internet unter www.minijob-zentrale.de sowie über das Servicetelefon der Minijobzentrale unter 0355 2902 70799.

Stand dieser Information: 11. Oktober 2017

    Marginalspalte

    Suche nach dem zuständigen Finanzamt

    Frage nach der Zuständigkeit

    Ausbildung in der Steuerverwaltung

    Ausbildung & Studium Steuerverwaltung Sachsen

    Die Steuerverwaltung des Freistaates Sachsen bietet eine Vielzahl von abwechslungsreichen Beschäftigungsmöglichkeiten.

    Amt24 des Freistaates Sachsen

    Das Verwaltungsportal des Freistaates Sachsen und der sächsischen Kommunen.

    © Landesamt für Steuern und Finanzen